Burnout-Syndrom --> ausgebrannt sein

Heute hat schon jeder dritte sich mit dem Thema Burnout auseinandergesetzt. Sei es durch Selbsterfahrung, Familienangehörige oder Bekannte.

Niemand kann ausschliessen, selbst mal in so eine Situation zu kommen. Burnout ist einer Depression ähnlich, in der man denkt, man kann sich alleine schon nicht helfen, wie soll es dann ein anderer tun. So dreht man sich im Kreis. Meist ausgelöst durch unlösbare Konflikte oder Stress und Überforderung.

Meist sieht der "Ausgebrannte" seine Umwelt im allgemeinen als nicht mehr kontrollierbar und zieht sich in sich zurück, ohne eventuell Hilfe von ausserhalb annehmen zu wollen. (Familie, Freunde, Partner)

 

Das Burnout-Syndrom hat vielfältige Ursachen und äussert sich im Allgemeinen mit:

 

Erschöpfung und Niedergeschlagenheit

Schlafstörungen

Körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen, Magenkrämpfe, Reizdarm

Typisch für Burnout sind auch Schuldgefühle und Versagensängste.

 

 

 

Je früher man mit der Beratung und Behandlung beginnt, umso besser und schneller kann man gemeinsame Wege finden um aus dieser Situation heraus zu finden. Die Unterstützung des Partners und der Familie sind dabei von grossem Vorteil und werden im Laufe der Beratung mit einbezogen.

 

 

 

 

Die Kosten pro Beratungsstunde(60 Minuten) beträgt 60 Euro.